Die Lage des Einzelhandels in der Innenstadt

Bürgermeisterkandidatin Birgit Geis und Cornelius Dehm sprachen mit Horst Hoppe, 1. Vorsitzender, und Reinhard Vohl, 2. Vorsitzender des City-Rings Limburg, die schwierige Lage des Einzelhandels in Limburg. Nicht erst durch den Lockdown im November kam es zu einem Umsatzverlust, der vielen Einzelhändlern die Existenzgrundlage entzieht.
Die Vertreter des City-Rings hoffen, dass es durch die Gutschein-Aktion „LimburgPlus“ nach dem Lockdown wieder zu einer Umsatzsteigerung kommt.
Das Kaufverhalten der Kunden, immer mehr im Internet zu bestellen, muss allerdings zur Kenntnis genommen werden. Aus diesem Grund ist es ganz wichtig, den Besuch in der Innenstadt attraktiv zu machen und Besucherströme nach Limburg zu leiten.
Geis erläuterte, dass eine autoarme Stadt ohne Blechlawinen und Verkehrslärm hierzu beitragen würde. Einig war man sich darüber, dass Limburg ein gut funkionierendes Stadtmarketing brauche und neue Verkaufskonzepte entwickelt werden müssten.